nach oben

Klicken Sie auf eine der nachstehenden Fährgesellschaften um die dazugehörigen Text zu sehen.

  • Superfast Ferries
  • Anek Lines
  • Star Ferries
  • Minoan Lines
  • Hellenic Seaways
  • Fast Ferries
  • Endeavor Lines

Im Jahr 1972 wurde Minoan gegründet und setzte 1974 ihre erste Fähre auf der Route Piräus nach Herakleion (Kreta) in den Dienst.

1981 nahm die Reederei die Fährverbindung zwischen Patras und Ancona auf.

1990 stellte die Reederei mit ihrer Linie Griechenland - Italien - Türkei die Anbindung des östlichen Mittelmeerraumes über Griechenland nach Europa her.

Mit der Erotokritos wurde es 1992 für die Urlauber erstmals möglich, ihre Wohnwägen und Reisemobile auf speziellen Oberdecks, die mit der entsprechenden Infrastruktur ausgestattet sind, abzustellen, und sie somit während der Überfahrt zu bewohnen.

2000 wurde die Hochgeschwindigkeitsfähre Prometheus aus der Samsung Heavy Industries-Werft in den Dienst gestellt.

2001 wurde die Fähre Nikos Kazantzakis durch die Schwesterschiffe Knossos Palace und Festos Palace, ersetzt. Mit der Übernahme der neuen Hochgeschwindigkeitsfähren wird die strategische Zusammenarbeit zwischen Minoan Lines und Grimaldi Lines, dem größten Reedereikonzern Italiens, angekündigt. Durch diese Kooperation baut Minoan Lines ihren Aktivitätsbereich außerhalb der Adria-Linien aus und wurde im Bereich des westlichen Mittelmeeres aktiv. In erster Phase verband das Unternehmen Westitalien mit Tunesien, danach auch mit verschiedenen Mittelmeerhäfen Frankreichs.

Um Marktanteile zu sichern und auszubauen, wurde die komplette Flotte erneuert, 2004 die Trennung von der Fluglinie Aegean Lines eingeleitet und die Beteiligung an der regionalen Reederei Hellenic Seaways aufgestockt. (33,31%)

Im Jahr 2008 übernahm die italienische Grimaldi-Gruppe eine Kontrollmehrheit über Minoan Lines.

Zum 1. Juli 2012 wurde die Strecke Venedig-Patras im Zuge der Umstrukturierung aufgegeben, die Patras-Ancona-Linie wurde dafür ab Dezember 2012 nach Triest verlängert.